Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Besuch bei Dieter Riedinger am 07.02.2011 in Neckartenzlingen!!

Wie schon erwähnt, ich kannte Dieter bisher nur durch Emailkontakt und das sollte sich heute ändern.
nachdem ich mich so gegen 18:00 Uhr von den 2 Schwarzwäldern verabschiedet hatte, lotste mich Alfred noch kurz bis zur Autobahnauffahrt und fuhr dann wieder Richtung Heimat und ich Richtung Stuttgart. Nach meinem TomTom würde ich um 19:00 Uhr bei Dieter aufschlagen und da telefonierte ich erst mal noch schnell mit Dieter, ob ihm das auch recht ist. Ihm war das auch gleich angenehm, da er von Anfang an um einen späteren Besuch gebeten hatte. Wie immer führte mich mein Kumpel TomTom wieder direkt vor die Haustür der Familie Riedinger. Kurzes klingeln und Dieter öffnete mir auch gleich persönlich die Tür und wir gingen gleich runter in den Keller, wo er seine Sammlung aufbewahrt. Beim Runtergehen sagte mir Dieter, dass seine Frau die Verwaltung der Sammlung organisiert, die Zollis in eine eigene entwickelte Datei einpflegt und auch noch alle Zollis einscannt, da er damit nix am Hut hat. Super sag ich da nur und ziehe den Hut vor Frau Riedinger da ich weiß wie viel Arbeit da drinsteckt.
Im Keller angekommen sieht man schon am Eingang zu einem riesigen Raum die ersten Zollis an der Wand angebracht. Wo bei mir die "Schienen" aus Holz gefertigt sind, ist das bei Dieter "Aluminium" Schienen aus dem Fensterbau die ihm sein Sohn besorgen kann...glaube ich wenigstens noch.
Dieter ist wie er mir erzählt ein reiner Sammler, der keine Zollis kauft, nur nimmt was man so im Laufe der Zeit geschenkt oder getauscht bekommt, aber man merkt schon, dass auch er schon ganz schön infiziert ist. Mal sehen, ob es klappt und er dieses Jahr zu mir auf meine Börse kommen kann. Da könnte er vielleicht auch schwach werden, wenn er sieht, was da auf so einer Börse alles angeboten wird. Aber aus unserem Gespräch heraus hat er doch auch schon zu anderen bekannten Sammlern Tausch-Kontakt gehabt und war auch immer zufrieden damit. Nachdem ich alles gesehen hatte, wollten wir natürlich auch noch ein paar Zollis tauschen also ging ich raus ans Auto und holte 2 Kisten meiner Doppelten runter in den Keller und ratz fatz wechselten 12 Zollis den Besitzer. So für mich wurde es langsam Zeit mich wieder Richtung Heimat zu bewegen mit der Genugtuung einen Super Tag erlebt zu haben, so war das mein TOP in diesem Überraschungsurlaub neben meinen zig Stunden Sammlung wieder mal auf Vordermann bringen.
In diesem Sinne Euch Allzeit gut Zoll wir sehen uns Irgendwo und Irgendwann.
Euer Zolliklyss.


hier kommt das neue Formular
Hier geht es zu Rudolf und hier zu Alfred