Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Mein 1. Besuch am 27.03.2003
auf dem 14. Zollstock-und Kulimarkt
in Köthen (Sachsen-Anhalt)

Morgens um 5:15 Uhr aufstehen und dann mit meiner Frau die 430 Km nach Köthen gefahren. Ankunft in Köthen aber jetzt wohin im. Internet auf der Homepage der Zollstockfreunde Köthen war eigentlich nur drauf, dass es in der Mensa der Fachhochschule sein soll. Aber durch Glück hatten wir gleich mit dem 1. den wir fragten auch einen erwischt der uns gleich in die richtige Richtung schickte.
  
 
Angekommen an der Mensa, Parkplatzsuche und dann rein ins Gewühl, im wahrsten Sinne des Wortes. Zollstocksammler- und rinnen, soweit das Auge reicht und ebenso viel Zollis. Erst mal 2 Stück als Eintritt gekauft und dann erst mal schnuppern, wie das so abläuft mit dem Tauschen.
  
 
Nach unserer 1. Runde durchs Gewühl kommt meine Frau auf die rettende Idee...wir suchen uns ein Plätzchen wo sie mit dem schweren Koffer mit meinen Tauschobjekten wartet und ich ziehe immer wieder mit so 10 Stücken los und versuche sie an den Mann bzw. an die Frau zu bringen. Nach 1 Stunde etwa habe ich genug und ziehe nochmals los und suche mir noch ein paar Stücke,
die ich dann aber kaufe und nicht tausche unter Anderem kaufe ich auch beim Zollstocksammler Weltmeister Günter Uhlig aus Wiedensahl, wo er auch das 1. Zollstockmuseum in Deutschland betreibt.
  
 Der Weltmeister Günter Uhlig
Alles in Allem haben sich die fast 8 Stunden Fahrzeit doch gelohnt und meine Sammlung ist um 54 Stück zum Teil sehr kuriose Exemplare reicher.
 
Am Rande sei noch ein kleiner Schwank erwähnt, nämlich als ich mit meinen Tauschobjekten an einen Stand ran trat und ich tauschen wollte, der Stand hatte mit Abstand die meisten und auch schönsten Zollis, mir dann aber der vermeintliche Zollstocksammler als Mitarbeiter der Firma Diamant (großer Hersteller von Zollis) entpuppte. Als kleine Entschädigung habe ich ihm dann gleich 14 Stück abgekauft.
PS. Auf meiner 1. Börse in Rain am Lech im Februar war es gemütlicher
aber die Auswahl war halt nicht so groß und der Gedanke zählt, dabei sein ist alles.
Und es sollte nicht unser letzter Besuch in Köthen bleiben!