Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

26. Zollstock und Kulimarkt am 10.04.2011 in der Mensa der FH in Köthen!!

zurück zur Vorbörse am 10.04.2011 in Köthen.
 
hier kommt das neue Formular
So, aber diesmal hat es wirklich sehr lange gedauert bis der Hauptbericht von mir geschrieben wird, aber seit dem 10.April ist auch einiges passiert. Aber eins nach dem Anderen. Das ich das mit Schweden sehr kurzfristig erfahren habe, hab ich ja im Vorbericht schon geschrieben und bin auch Planmäßig am 11. nach Stockholm geflogen. Die 1. Woche verlief dann wie erwartet auch recht hektisch, da der Kollege der die Baustelle bis jetzt leitete nur eine gute Woche für meine Einweisung hatte. Es war ja mal geplant, dass ich für Ihn 2 Wochen Urlaubsvertretung mache und jetzt soll ich die Baustelle, auf der er schon 15 Monate gearbeitet hat und jeden Stein kennt, komplett übernehmen. Das heißt jetzt 28 polnische Kollegen und 7 Mitarbeiter von Bilfinger führen und leiten. Zur Unterstützung hab ich wenigstens einen Vorarbeiter der auch von Anfang an da ist und einen neuen Polier der seit letzten Sommer bei Bilfinger und auf diese Baustelle ist aber nicht aus dem Spezialtiefbau kommt.
Als ich an dem 1. Wochenende in Stockholm meine Vorbericht geschrieben habe, hatte ich schon an meiner rechten Hüftseite etwas wie eine Entzündung bemerkt und da ich schon selber auf Gürtelrose (Herpes Zoster)  getippt hatte, recherchierte ich mal bei Google und was ich da fand, verhärtete noch meinen Verdacht, dass ich noch hier in Stockholm zu einem Arzt muss. Am Dienstag dann ging ich in so ein Ärztezentrum und lies mich von einer schwedischen Ärztin untersuchen, welche mir dann auch bestätigte dass es Gürtelrose ist aber nach ihrer Meinung nicht behandelt werden muss, was mich etwas stutzig machte. Als ich dann am Ostersamstag zu meinem Hausarzt ging, meinte der nur ich muss erst mal 2 Wochen aussetzen, darf mich nicht anstrengen und solle mich ausruhen und wir machen mit Tabletten eine Schmertherapie damit die Schmerzen nicht chronisch werden, was bei Gürtelrose die größte Gefahr ist. Da ich auch nicht raus in die Sonne sollte, und es war wirklich sommerlich bei uns zu Hause, ging ich in der 2. Woche erst mal intensiv runter zu meiner Sammlung und brachte die doch recht gut auf Vordermann, so das mir von 26.890 Zollis nur noch von 9 Stück die Bilder fehlen und das könnte sich noch etwas hinziehen. Es handelt sich da ausschließlich um "Schmalseiten" und da ist noch einiges im Argen. Aber auch das wird mal in Ordnung gebracht.
So seit dem 11.5. bin ich wieder in Stockholm und habe eine andere Wohnung bezogen, da die 1. von einer unserer anderen Baustellen ausgeliehen war, aber hier hab ich mich auch schon recht gut eingelebt. Leider hatten wir am Dienstag auf der Baustelle einen schweren Unfall was uns Alle sehr betroffen gemacht hat aber "The Show must go on"
Daher sitze ich auch heute am Notebook und schreibe den Bericht, da es 1. draußen regnet und 2. ich keine Lust zum rausgehen habe.
Aber jetzt zurück zur Börse, wie jedes Jahr wollten wir die 1. beim Frühstück sein, aber 2 Nordlichter aus Wilster waren schneller und so belegte Jörg den 1. Platz, aber nur beim Frühstück Reiner, keine Panik :-)
Kurz vor 8 waren wir dann auch vor der Mensa, hier natürlich gar keine Chance die 1. zu sein weil doch viele erst am Sonntag angereist waren. Pünktlich um 8 öffneten sich die Türen und der Pulk strömte hinein, aber nicht ohne Eintrittzolli zu bezahlen, wie mir einer der Türstehen mitteilte als ich um nicht im Wege zu stehen, da Edda für uns 2 bezahlte, mich nach der Kasse hinstellen wollte. Na ja Holzauge sei wachsam. Als ich dann an meinem Platz war, und sich der Einlasstrubel etwas gelegt und die "Neuen" ihre Tische belegt hatten, schaute ich mich mal etwas um, wer ist den Überhaupt da oder wer nicht. 2 Sammler auf die ich eigentlich gehofft hatte, nämlich Günter Uhlig und Hans-Jürgen Hinckfoth waren leider nicht angereist obwohl Günter angemeldet war, aber wer weis warum sie nicht da sind.
Ich habe die 2 und Manfred Jodeit, er war in Köthen, die 3 70ziger in KW fotografiert und weil ich leider vergessen hatte ihnen die Bilder zu zuschicken, hab ich noch für jeden einen 1 Meter machen lassen.

 Na ja Günter's hat Manfred mitgenommen und den Zolli und das Foto für Hans-Jürgen muss ich ihm mal zuschicken.
So habt ihr was bemerkt, ich war mal ne Stunde um die Häuser laufen. War an so einer Anlegestelle wo doch Verhältnis große Ausflugschiffe anlegen und ist auch gerade so ein Riesenteil eingelaufen. Na ja hat sich schon gelohnt, wollte eigentlich zur Baustelle laufen und meinen Bus holen aber hab leider vergessen meinen Tom Tom mit zu nehmen. Ohne Tom Tom bin ich jetzt noch verloren und von der Wohnung zur Baustelle laufe ich wg. Parkplatzmangel vorm Haus und 20 min morgens und abends sind ok und tun gut. Da die Börse doch schon ein paar Tage her ist, muss ich erst immer überlegen was es noch zu berichten gibt. Ein Kleinsammler ist auch an meinem Stand vorbei gekommen hat erst gekuckt, dann mir einen schönen Fotodruck in die Hand gedrückt, ich hab zu ihm gesagt such dir was von meinen bestimmt 200 Zollis aus, zur Not auch 2 normale für den Fotodruck, er kuckt wieder, ich dachte ja schon er hat was im Auge aber weit gefehlt er schnappt den Fotodruck wieder und zieht weiter. Auf so "Sammler" kann ich gut verzichten, die lagern doch ihre Schätze in Kisten im Keller und lassen keinen sehen, was sie haben.
 
Dann irgendwann wurde von Bernd der Zollstock - Clown Männlein angekündigt, wir hatten ihn ja am Abend zuvor kennen gelernt und waren schon auf seine Vorstellung gespannt. Es dauerte ja auch nur so 10 Minuten und er zeigte uns das Zollis nicht nur zum Sammeln gut sind, da liegen oder hängen sie nur so rum und sind tot, er erweckte sie zum Leben und machte einen Hund daraus der sogar vorbei laufende Kinder erschreckte. Alles in allem sage ich heute er hat den Oskar verdient obwohl er kein Sammler ist aber doch irgendwo ein Botschafter für die Gliedermaßstäbe. Mal sehn ob man mal wieder von ihm hört wenn er mit 3 oder 4 Metern was erfunden hat, was er in Angriff nehmen will nachdem er weis das es die "Großen" auch gibt. Viel Erfolg und viele Lachende Kinder wünschen wir dir. Nach Männlein kam dann die obligatorische Verleihung des Oskar 2011 und wie angekündigt die Nachverleihung von 2010 an Männlein.
hier kommt das neue Formular
Den Oskar 2011 bekamen:
 Frank Pampel, Wolfgang Reichert, Thomas Albers, Horst Malinowski
und Männlein alias Jürgen Demant
 

Wie bei allen bisherigen Börsen ging es ab 11:00 Uhr los und die 1. packten zusammen, da ich ja am nächsten tag einiges vor hatte packten wir auch so 11:30 Uhr zusammen und nach der großen Verabschiedung saßen wir um 12 im Auto und fuhren Richtung Heimat mit der Gewissheit wir kommen in einem Jahr bestimmt wieder. Noch zu erwähnen wäre, dass die Meterstab Freunde aus Niederbayern mit den Veranstaltern Albin Hirt und Udo Rossow leider am gleichen Tag auch eine Börse in Thünthenning abgehalten haben. Diese Börse war sehr erfolgreich weil auch bei der Einladung erwähnt wurde, dass ein sehr bekannter und auch leider sehr unbeliebter Sammler an dieser Börse nicht teilnimmt. Unsere Glückwünsche gehen zu Albin und Udo, beim nächsten mal sind wir auch dabei wenn der Termin für mich passt.
Ansonsten Allzeit gut Zoll aus Stockholm wünscht Euch Klaus
 bis zur nächsten Börse irgendwann irgendwo

Reiche Beute in Köthen 325 Stück